Die „grüne Saison“ – Schützenfest Wewer 2016

Schwarze Hose, weißes Hemd, grüne Joppe und Krawatte – fertig ist unser Schützenfest-Outfit. Vom 13. bis 16. Mai fand unser diesjähriges Schützenfest hier in Wewer statt. Gemeinsam mit dem Kaiserpaar Franz-Josef und Evelin Hartmann haben wir sehr schöne und leider auch einige kalte Festtage verbracht.

Den Start in die „grüne Saison“ haben am 06. und 07. Mai der Kommersabend und das Vogelschießen gemacht. Bei bestem Wetter marschierten wir „mit Sang und Klang“ durch Wewer.

Am Donnerstag hatten wir zusammen mit unseren Freunden vom Spielmannszug die Zapfenstreich- und Ausschwenkprobe. Gemeinsam hat alles gut geklappt. Anschließend ging es sowohl zum Jungschützenkönig Florian Möhring als auch zum König für ein Ständchen. Von der Sonne und der Vorfreude auf das Fest angestiftet, wurde bei beiden Gastgebern gefeiert und zu „Dem Land Tirol die Treue“ gesungen.

Nach der Auftaktparty am Freitag hieß es am darauffolgenden Samstag, den 14. Mai um 15.45 Uhr „Antreten“. Der für uns Musiker angenehm kurze Marsch mündete in der katholischen Kirche in Wewer, in der wir die heilige Messe musikalisch begleiteten und unter anderem „Musica Gloriosa“ darboten. Im Anschluss an die Gefallenehrung am Ehrenmahl stand der Zapfenstreich auf dem Schulhof auf dem Programm. Hier konnten wir gemeinsam mit dem Spielmannszug Wewer einen guten Zapfenstreich präsentieren – nicht zuletzt, weil unsere Trompeter Jan und Thorsten die Posten gekonnt spielten.

Impressionen Schützenfest Sonntag 2016

Feiern mit Jung und Alt 🙂

Weder am Schützenfest-Samstag, noch am Sonntag meinte es das Wetter gut mit uns. Nachdem wir schon auf dem Weg zum König den einen oder anderen Tropfen abbekommen hatten, wurde der Marsch kurzerhand abgesagt. Die Parade konnten wir aber dennoch auf dem Schützenplatz durchführen. Das tat unserer Stimmung jedoch keinen Abbruch. Auch wir konnten mit unseren Freunden und Familien unser Schützenfest feiern.

Pfingstmontag dann der krönende Abschluss: das Schützenfrühstück. Bei altbekannten Märschen wie „Alte Kameraden“, diversen Polkas und Ständchen für z.B. unsere Seniorenkapelle und die Fahnenschwenker Wewer, konnten wir wie gewohnt für beste Laune sorgen – und dank der neuen Stimmungslieder „Narcotic“, „Altes Fieber“  und „Es gibt nur Wasser“ gab es sogar zahlreiche Tanzeinlagen von den Schützen. Nicht zu vergessen der Schützenfest-Ohrwurm 2016 „Nessaja“, der immer wieder für lautstarke Gesänge sorgte. Da konnten auch unsere Jüngsten nicht mehr innehalten.

Fazit? Ein rundum gelungenes Fest – und ein großes Dankeschön an unsere Dirigenten Carmelo und an Claudia, die uns am Montag in ihrem Garten bestens versorgt hat!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.