Jugendorchester lässt auftragen

Ein Instrument zu lernen erfordert kontinuierliches ‚dranbleiben‘. Das ist nicht nur die Aufgabe der Kinder selbst, auch Eltern, Musikdozenten, Dirigent und Jugendwart sind gefordert. Ein gutes Gleichgewicht zwischen Unterricht, Konzentrationsleistungen, Proben, Auftritten und gemeinsamen Tun ist hilfreich – und so fiel die Probe am 15.11. einfach mal aus um gemeinsam Pizza essen zu gehen. Ausgelassene Stimmung, einem Jugendorchester würdige Geräuschkulisse und und und zeichneten diese ‚Probe‘ aus.

Und ab jetzt wird für das Adventskonzert am 18.12. 2016 in der Kirche geprobt. Wir sind gespannt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.